22.06.2017

Regierungspräsident Håkan Sörman testet Robustheit von Trioplast

Am 21. Juni besuchte der Regierungspräsident des Bezirks Jönköping, Håkan Sörman, zusammen mit Vertretern der Kommune Gislaved Trioplast in Smålandsstenar.

Absicht des Besuches war neben Informationen über die Wachstumspläne von Trioplast eine Diskussion wichtiger Fragen, um die Entwicklung der regionalen Unternehmen zu unterstützen. Als einer der größten Arbeitgeber der Kommune mit einer globalen Kundenbasis hat Trioplast eine Verantwortung, die Voraussetzungen für ein starkes Unternehmensklima zu beeinflussen. Unter anderem wurden die Gütertransporte auf dem Schienenweg von und nach Smålandsstenar berührt sowie die Frage, wie der Zugang zu kompetenten Arbeitskräften für Schlüsselfunktionen verbessert werden kann.

Från vänster till höger: Britt Stenberg (Production manager Trioplast AB), Håkan Sörman (Landshövding Jönköpings Län), Carina Johansson (Gislaved Kommun), Andreas Malmberg (CEO, Trioplast Industrier AB) och Marie Johansson (Gislaved Kommun)Von links nach rechts: Britt Stenberg (Production Manager Trioplast AB), Håkan Sörman (Regierungspräsident des Bezirks Jönköping), Carina Johansson (Gemeinde Gislaved), Andreas Malmberg (CEO, Trioplast Industrier AB) und Marie Johansson (Gemeinde Gislaved)

Der Regierungspräsident und die Gemeindevertreter konnten auch die Auswirkungen des 600 Mio. SEK umfassenden Investierungspaketes besichtigen, das Trioplast in der Fabrik in Smålandsstenar durchgeführt hat. Die Investitionen sichern die Position von Trioplast als europäischer Marktführer auf dem Gebiet dünner Kunststofffolien für Anwendungen in der Landwirtschaft und im Industriesektor. Während des Rundgangs erhielt der Regierungspräsident die Möglichkeit, zusammen mit CEO Andreas Malmberg die Zugfestigkeit einer der hochqualitativen Kunststofffolien zu erproben. Voller Freude konnten sie nach kräftigem Ziehen erklären: „Der Kunststoff – der hat gehalten!

 

Från vänster till höger: Håkan Sörman (Landshövding Jönköpings Län), Andreas Malmberg (CEO, Trioplast Industrier AB)

Von links nach rechts: Håkan Sörman (Regierungspräsident des Bezirks Jönköping), Andreas Malmberg (CEO, Trioplast Industrier AB)