22.11.2019

Trioplast übernimmt Apeldoorn Flexible Packaging

Am 22. November unterzeichnete die Trioplast Group eine Vereinbarung zur Übernahme des niederländischen Unternehmens Apeldoorn Flexible Packaging (AFP) einem führenden Anbieter von Lösungen für Ladungsstabilität und Lebensmittelverpackung, von JPF Netherlands BV, einem Unternehmen der B.C. Jindal Gruppe.

„Wir freuen uns, durch die Aufnahme von AFP in die Gruppe die Möglichkeit zu erhalten, eine noch stärkere Position auf dem Markt im Bereich Ladungsstabilität und Lebensmittelverpackungen einzunehmen. AFP kann z auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken, den Markt mit Premium-Produkten und erstklassigem Support versorgt zu haben, um den Kundennutzen zu maximieren. Wir glauben fest an die Organisation und das Management von AFP, die das Unternehmen in den letzten Jahren auf beeindruckende Weise weiterentwickelt haben. Wir hoffen, diese Reise mit unseren gemeinsamen Kräften fortsetzen zu können “, sagt Andreas Malmberg, CEO der Trioplast Group.

„Wir sehen in Trioplast einen sehr guten Eigentümer und Partner für die Weiterentwicklung unseres Geschäfts. Trioplast und AFP sind sich einig in Bezug auf eine langfristige nachhaltige Entwicklung, mit dem Fokus auf kundenorientierter Innovation und soliden Qualitätsprodukten“, sagt Evert Paardekooper, Geschäftsführer von AFP. "Mit den kombinierten Produktportfolios, dem erweiterten technischen Support und den führenden Forschungs- und Entwicklungskapazitäten bin ich überzeugt, dass wir gemeinsam einen gesteigerten Kundennutzen schaffen werden", fährt Evert Paardekooper fort.

Die Transaktion unterliegt den üblichen behördlichen Anforderungen und Genehmigungen. Die Trioplast-Gruppe wird nach Abschluss der Transaktion 100% der Anteile besitzen.

 

Über Apeldoorn Flexible Packaging, AFP

Das niederländische Unternehmen AFP begann 1968 mit der Produktion von Kunststofffolien und ist ein führender Hersteller und Lieferant von Premiumfolien zur Ladeeinheitensicherung und Lebensmittelverpackungen. Das Unternehmen hat eine starke Marktposition in Europa und ist in einigen Segmenten weltweit präsent. Der Umsatz von AFP beträgt 120 MEUR mit insgesamt 220 Mitarbeitern. Der Hauptsitz befindet sich zusammen mit der Produktionsstätte in Apeldoorn, Niederlande.