11.07.2019

TRIOWRAP BIO – WENN IHNEN DIE UMWELT WICHTIG IST

Trioplast schützt die Umwelt. Triogreen ist die Marke und der Name eines Konzepts, mit dem Trioplast auf dem Gebiet der Entwicklung und Produktion von umweltfreundlicher Stretchfolie eine Vorrangstellung einnimmt.

Triowrap Bio ist ein Beispiel für eine Silage-Stretchfolie, für deren Produktion so genanntes Green PE (grünes Polyethylen) aus erneuerbaren Rohstoffen verwendet wird.

„Mit diesem Produkt haben wir sichergestellt, dass wir eine Alternative zu Stretchfolien aus fossilen Rohstoffen anbieten können, um unseren Beitrag zur Reduktion der Umweltbelastung zu leisten. Die Innovation liegt in der Verwendung von Ethanol, das aus Biomasse gewonnen wird, um ein Polymer zu produzieren, das mit dem derzeit verwendeten Polymer aus fossilen Rohstoffen identisch ist. Bei Triowrap Bio wird das für die Herstellung von Polyethylen verwendete Ethanol derzeit aus Zuckerrohr anstelle von Erdöl gewonnen, aber in Zukunft werden wir unter anderem auch Rohstoffe verwenden können, die aus den Wäldern Schwedens stammen“, erklärt Torbjörn Runesson, Entwicklungsingenieur bei Trioplast.

Trioplast begann vor acht Jahren mit der Forschung und Entwicklung von Triowrap Bio und ist heute das einzige Unternehmen, das zusätzlich zu konventioneller Silage-Stretchfolie auch eine Option aus erneuerbaren Rohstoffen anbieten kann.

„Die Stretchfolie funktioniert genauso wie die aus fossilen Rohstoffen hergestellten Produkte, das heißt, dass es keinerlei Beeinträchtigungen bei Funktion oder Qualität gibt, wenn Sie sich für Triowrap Bio entscheiden. Triowrap Bio ist etwas teurer als die herkömmliche, aus fossilen Rohstoffen hergestellte Stretchfolie und derzeit noch nicht ganz so weitreichend verfügbar, aber mit dem zunehmenden Umweltbewusstsein wächst auch der Markt und wir sind gerade dabei, das Produkt bei der schwedischen, landwirtschaftlichen Genossenschaft Lantmännen einzuführen“, schließt Torbjörn Runesson ab.