Strengere EU-Anforderungen für die Ladungssicherung

Seit dem 20. Mai 2018 gelten neue, strengere EU-Richtlinien zur Ladungssicherung. Dies kann Trioplast nur begrüßen. Die Richtlinie betrifft den gesamten Güterverkehr durch die EU und verdeutlicht, dass jeder, der Teil der Logistikkette ist, auch einen Teil der Verantwortung trägt – vom Entwickler und Hersteller von Verpackungen bis hin zum Spediteur, der den Wagen belädt, und dem Fahrer, der ihn fährt. Nachlässigkeit, Unwissen und Kosteneinsparungen können im günstigsten Fall zur Strafverfolgung wegen Verstoßes gegen das Arbeitsschutzgesetz führen, und im schlimmsten Fall zu tödlichen Unfällen.